Betrieblicher Datenschutzbeauftragter (IHK)

Zielgruppe

Das Webinar ist branchenübergreifend konzipiert. Es richtet sich sowohl an Personen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), wie auch an Mitarbeiter in Großunternehmen. Angesprochen sind insbesondere: zukünftige oder bereits bestellte betriebliche und externe Datenschutzbeauftragte, Mitarbeiter aus Wirtschaft und Non-Profit-Organisationen, Unternehmensmitarbeiter (Fach- und Führungskräfte), Betriebsräte sowie verantwortliche Führungskräfte.

Ziel

Der Zertifikatslehrgang qualifiziert (künftige) Datenschutzbeauftragte, um den Datenschutz nach Bundesdatenschutzgesetz (BSDSG)und EU Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in ihrem Unternehmen professionell zu gestalten. Erfolgreiche Lehrgangsteilnehmer können die für ihr jeweiliges Unternehmen relevanten Datenschutzfragen und Fragen der IT-Sicherheit erkennen und Lösungen herbeiführen. Lehrgangsteilnehmer verfügen am Ende der Weiterbildung über die notwendigen rechtlichen, technischen und organisatorischen Kenntnisse (Fachkunde) eines Datenschutzbeauftragten nach BSDSG und EU-DSGVO, um die Anforderungen des Datenschutzes eigenverantwortlich und wirksam umzusetzen, als Datenschutzbeauftragter arbeitsfähig zu sein sowie die Ergebnisse einer Fallstudie auf die Anwendung in der betrieblichen Praxis zu übertragen.

Inhalt

Grundlagen des Datenschutze Daten und personenbezogene Daten / Schutzrechte / Der betriebliche Datenschutzbeauftragte / Datenschutz und Datensicherheit / Aufsichtsbehörden
Datenschutzrecht: EU-Datenschutz-Grundverordnung und Bundesdatenschutzgesetz / Rechtssituation und Kernaufgaben / Rechtslage für "Betroffene" / Folgen von Datenschutzverstößen / Verarbeitungsverzeichnis / Datenschutz-Folgenabschätzung
Organisation von Datenschutz und Datensicherheit: Die Datenschutz-Begehung / Erstellung eines Datenschutzkonzepts / Verarbeitungserfassung / Datenschutz-Folgenabschätzung / Datenschutzrichtlinien und -konzepte / Zusammenarbeit mit Aufsichtsbehörden
IT-Sicherheit und technisch-organisatorischer Datenschutz: Schnittstellen zwischen Datenschutzbeauftragtem und IT / IT-Basiskomponenten / Interne und externe Dienste / Authentifizierungsverfahren und Verschlüsselungsprinzipien / Cloud Computing / Neue Arbeitsformen / Datenschutzmanagement-Systeme (DSMS)
Praxishinweise für den Start als Datenschutzbeauftragter

Voraussetzung

PC oder Apple Mac
Microsoft Windows 7 oder höher bzw. Mac OS X 10.8 (Mountain Lion) oder höher
Headset (empfohlen) oder Lautsprecher + Mikrofon
Internetzugang mit mind. 0,6 Mbps im Download und 0,2 Mbps im Upload (Geschwindigkeitstest: speedtest.t-online.de)

Weitere Informationen

ABZÜGLICH 600 EUR bei Förderung durch www.qualischeck.rlp.de verbleiben: 1.030 EUR nach Förderung
Abgesehen vom IHK-Zertifikatstest in Trier findet der Kurs komplett online statt. Die Teilnehmer erhalten nach dem Abschluss des Lehrgangs und bestandenem Abschlusstest das IHK-Zertifikat „Betrieblicher Datenschutzbeauftragter (IHK)”. Für die Zulassung zum IHK-Zertifikatstest gibt es keinerlei Voraussetzungen. Bitte melden Sie sich frühzeitig zum Kurs an. Der Kurs ist auf 20 Teilnehmer beschränkt. Bitte notieren Sie sich den Termin für den Abschlusstest bei der IHK in Trier auf den 05.07.2019 von 9:00 bis 12:00 Uhr!

Abschluss

Zertifikat

Ort

Bildungszentrum der IHK Trier
Straße, Ort: Herzogenbuscher Str. 12 54292 Trier
Raum: 0.0

Termine & Teilnehmer

Zeitraum: 3. April 2019  –  5. Juli 2019

Termininfo: Zertifikatstest am 05.07.2019 in Trier. Unterricht: mittwochs, von 18:00 bis 20:30 Uhr (3 UStd., 15 min Pause) 4 Termine samstags, 09:00 bis 12:15 Uhr (4 UStd., 15 min Pause), genauer Terminplan auf Anfrage

Uhrzeit: 18:00 –  20:30

Kosten

Veranstalter & Ansprechspartner

Industrie- und Handelskammer Trier

Ansprechpartner

Birgit Seifert
Tel.: 0651 9777-754
Online-Anmeldung

Privatanschrift

Rechnungsanschrift - falls abweichend

Teilnahmebedingungen

Datenschutz - und Sicherheitshinweise

* = Pflichtfelder